Wärmebehandlung

Für die erstklassige Kaltstauchfähigkeit unserer Drähte ist die Art der Glühbehandlung von herausragender Bedeutung.
Neben einer Haubenglühanlage, die unter Stickstoff betrieben wird, steht seit 1999 eine hochmoderne Ebner HICON / H2-Wasserstoffhaubenglühanlage zur Verfügung.
Die Temperatur-Zeit-Verläufe werden bei beiden Anlagen kontinuierlich gemessen, geregelt und dokumentiert.
Ausführungen der Fertigdrähte:
Wärmebehandelte Walzdrähte
+ U + C                  = K - kaltgezogen
+ U + C + AC         = KG - kaltgezogen, schlussgeglüht
+ AC + C                = GK - geglüht, kaltgezogen
+ U + C + AC + LC = KGK - kaltgezogen, geglüht, schlussgezogen